Romantik Hotel
Wilden Mann
Luzern

Wahrhaftiges Luzerner Juwel

Das Romantik Hotel Wilden Mann ist ein wahrhaftiges Luzerner Juwel. Es kombiniert den Charme alter Zeiten mit den Annehmlichkeiten der Moderne. Das Haus inmitten der Luzerner Altstadt und in unmittelbarer Nähe zum Vierwaldstättersee gelegene Hotel wuchs aus sieben Häusern zusammen. Die hervorragende Küche des Hauses und die herzliche Betreuung lassen den Wilden Mann zum gastronomischen Highlight par excellence werden.

Gastronomischer Schatz der Stadt

Luzern ist bekannt für seine touristischen Schätze. Sie heißen Kapellbrücke, Wasserturm, Jesuitenkirche, Ritterscher Palast, Franziskanerkirche, Löwendenkmal und Verkehrshaus der Schweiz. Luzern ist aber auch bekannt für einen gastronomischen Schatz. Er heißt Romantik Hotel Wilden Mann. Der Wilde Mann — 1517 erstmals urkundlich erwähnt — ist wie ein Mensch, dessen Antlitz sich mit den Jahren wandelt und dadurch immer ausdrucksstärker wird.

Geschaffen aus sieben historischen, sorgfältig restaurierten Häusern, stand er stets im Mittelpunkt des städtischen Geschehens und hat sich diesen Nimbus bis heute bewahrt. So manche Gesellschaft geht seit mehr als 100 Jahren hier ein- und aus: der Trokenbund seit 1805 und die Gesellschaft zur Eintracht seit 1850. Von der gediegenen Altehrwürdigkeit des Hauses zeugen zudem die Wappen einheimischer Familien im Restaurant „Burgerstube“ und die Nachbildungen des mittelalterlichen Luzerns in der  „Wilden Mann Stube“.

Unvergleichliches Hotel

Dieses inmitten von Alt-Luzern zentral und dennoch so ruhig gelegene Hotel ist unvergleichbar. Beim ersten Schritt in die geschmackvollen Räume des Hauses wird man augenblicklich von distinguierter Klasse und stilvoller Gemütlichkeit in den Bann gezogen. Der Wilde Mann spricht an, hebt sich ab, geht ans Herz und ist gefragt. Damit kann auch der große Anteil an Individualreisenden erklärt werden, die hier vorzugsweise übernachten und speisen. Die Qualität des Essens ist hervorragend und die Speisekarte erfüllt die Ansprüche für Liebhaber der gehobenen und auch der bodenständigen Küche. Wer das nicht glaubt, sollte nur ein einziges Mal das am Tisch zubereitete Rindsfilet Stroganoff oder die köstliche Luzerner Kügeli-Pastete probieren. 

Kein Zimmer gleicht dem anderen

Im Wilden Mann haben viele der Stammgäste Lieblingszimmer. Dies meist solange, bis sie einmal ein anderes Zimmer bekommen. Denn so unterschiedlich die Zimmer sind, etwas haben sie gemeinsam: Man fühlt sich sofort wohl darin. Alle Zimmer sind mit großer Sorgfalt und viel Liebe zum Detail eingerichtet und haben eine persönliche Note. In dieser Hinsicht sind Räume wohltuend altmodisch, wie gemacht für einen Tapetenwechsel. Natürlich mit allen zeitgemäßen Annehmlichkeiten.


Mit Liebe zum Detail eingerichtete Zimmer und die ausgezeichnete Küche, machen den „Wilden Mann“ zum idealen Ort, um den angenehmen Seiten des Lebens zu frönen.



Ein Haus mit Charakter, Tradition und 500-jähriger, bewegter Geschichte: Entstanden aus sieben Häusern der malerischen Luzerner Altstadt, ist der „Wilde Mann“ ein kleines Juwel mit dem unvergleichlichen Charme vergangener Tage.


Erhaltung des uralten, Offenheit für Neues

Die Führung des Romantik Hotel Wilden Mann obliegt dem Direktor Arno Affolter. Der Bezug von Arno Affolter zur Gruppe der Romantik Hotels ist ein ganz solider, von Begeisterung und Identifikation geprägt. Arno Affolter übernahm im Sommer 1997 die Direktion des Romantik Hotels Wilden Mann. Seither führt er das Haus. Äußerst erfolgreich. Das Führungsteam verbindet die Offenheit für Neues und zugleich das Schätzen von Konstanz. Das erklärte Ziel ist die optimale Erhaltung des uralten, herrlichen Hotels sowie — im Rahmen der bestehenden bauhistorischen Möglichkeiten — Neugestaltungen und Modernisierungen. 

So investierte Familie Zimmermann seit 1995 mehr als fünf Millionen Franken in den Wilden Mann. Die Küche wurde gänzlich neu gebaut und die meisten Zimmer renoviert, wohnlich-gemütlich eingerichtet und mit einem neuen Badezimmer versehen. Wunderschönen, komfortablen und wohl durchdachten Badezimmern. Dennoch bedarf es auch in einem historischen Haus an Modernität, nicht zuletzt um die Bedürfnisse der Geschäftsleute zu erfüllen. Gekrönt wird die überall vorhandene Wohlfühl-Atmosphäre von dem rundum Service, den 50 motivierte, zuvorkommende Mitarbeitende für die 50 Hotelzimmer, die Terrasse, die zwei Restaurants und drei Bankett-Säle leisten. 

Fischen mit dem Gastgeber

Wer in Wilden Mann kommt, der muss mitunter früh aufstehen, denn Arno Affolter, ist ein passionierter Fischer. Regelmäßig nimmt er Hotelgäste mit auf den Vierwaldstättersee. Um 6.30 Uhr geht es los. Es lohnt sich: morgendliche Stille, die einmalige Stimmung auf dem erwachenden See, ungetrübte Sicht auf die Berge. Und das Gefühl, einmal ein echter Fischer zu sein. Am Mittag gibt es ein Picknick auf dem Fischerboot. Und am Abend werden die selbst gefangenen Fische in der Küche des Wilden Mannes zubereitet – genau so, wie man sich das wünscht – und anschließend im Restaurant Sauvage oder auf der Terrasse serviert. Zusammen mit einem passenden Tropfen aus dem Weinkeller. Nach dem langen Tag haben sich die Gäste eine zweite Nacht im herrlichen Hotelzimmer redlich verdient. Inklusive Ausschlafen: Late Check-out gehört zum Angebot dazu.


Herzlich willkommen bei Familie C. Zimmermann und Arno Affolter in Luzern!


Romantik Hotel Wilden Mann

Familie C. Zimmermann, Dir. Arno Affolter
Bahnhofstraße 30
CH-6003 Luzern

Tel.: +41 (41) 5119462
Fax: +41 (41) 2101629

Mail: wilden-mann​[at]​romantikhotels.com
Internet: www.romantikhotels.com/luzern