Romantik Restaurant Ales Gericht
Sulz

Eines der besten und schönsten Restaurants des Landes

Wer im Alten Gericht in Sulz in Vorarlberg speist, kommt schnell zu seinem Urteil: In höchstem Maße Delikat! Denn in dem historischen Gerichtsgebäude, in dem seit dem 13. Jahrhundert über Recht und Unrecht entschieden wurde, befindet sich heute ein erstklassiges Romantik Restaurant, betrieben von Helmut Benner und seiner Familie. 

Das mächtige, kunstvoll gebaute Holzhaus, das auf einem Natursteinsockel steht, mit mächtigen Tonnen- und Kreuzgewölben und Säulenelementen aus Edelkastanie und Eiche, wurde sorgfältig restauriert, bis es wieder im alten Glanz erstrahlte und zu einem der schönsten Restaurants des Landes aufstieg. 

Gourmet und Kunsthistoriker gleichermaßen

Allein wegen seiner außergewöhnlichen Architektur und Historie würde sich ein Ausflug nach Sulz lohnen. Doch neben der alten Handwerkskunst vergangener Zeiten drängt sich einem ein weiterer, bedeutsame Grund für einen raschen Besuch auf: Das moderne Küchenkunsthandwerk aus hiesigen Zeiten. So kann man im „Alten Gericht“ Gourmet und Kunsthistoriker gleichermaßen sein: Während Gäste beispielsweise in der Schweizer Stube die romantisch-barocke Phantasiemalerei aus dem Jahr 1680 bewundern, die ursprünglich für ein Schweizer Herrenhaus angefertigt wurde, wird mit kulinarischen Köstlichkeiten und edlen Weinen verwöhnt. Aufgetischt werden kreative Gerichte, die ausschließlich aus hochwertigen, saisonalen Zutaten zubereitet und vorrangig von heimischen Anbietern bezogen werden. 

Fünf herrliche Stuben

Das „Alte Gericht“ besitzt insgesamt fünf Stuben auf zwei Etagen. Neben der „Schweizer Stube“ gibt es die „Rudolf von Tufer Stube“, benannt nach dem ersten Landammann des Doppelgerichtes Rankweil-Sulz, Rudolf von Tufer. Die kunstvolle Deckenvertäfelung aus der Renaissance sorgt für ein stilvolles Ambiente. Bei gediegenem, rustikalem Flair lässt es sich in der „Sulner Stube“ schlemmen, die nach den Sulzer Bürgern getauft wurde und eine gotische Balkendecke, hergestellt mit aufwändiger Handwerkskunst, sowie einen Spitzofen besitzt. 

Die Landammann Stube mit Steinlithografien von der Künstlerin Dagmar Mezricky verfolgt klare Linien und versprüht mit italienischen Spiegeln feierliche Eleganz. Das Mittelzimmer war einst Eingangsbereich und verband mit einer Wendeltreppe den Gewölbekeller mit der oberen Etage. Heute empfängt sie Gäste mit antiken Möbeln und dem herzlichen, traditionellen Charme einer gastlichen Rheintalstube. Die vier Stuben bieten Platz für Gesellschaften bis zu 38 Personen. 

Gewölbekeller und Kastaniengarten

Darüber hinaus befinden sich im „Alten Gericht“ ein Seminarraum, einen geräumigen Gewölbekeller, der sich für Empfänge oder Vorträge anbietet, sowie der original erhaltene Weinkeller mit kleinen Degustationsraum. Im Sommer kann man im Kastaniengarten Platz nehmen und die Spezialitäten der Küche unter schattenspendenden Baumkronen genießen. 


Wer einmal im „Alten Gericht“ war, wird wahrscheinlich zum Wiederholungstäter. Zu hoch ist der Genussfaktor. Gault Millau bekräftigt das mit 15 Punkten und zwei Hauben, der Schlemmer Atlas vergibt zwei Kochlöffel. 



Herzlich willkommen bei Familie Brenner in Sulz!


Romantik Restaurant Altes Gericht

Familie Benner
Taverneweg 1
AT-6832 Sulz

Tel.: +43 (5522) 25089
Fax: +43 (5522) 431116

Mail: altes-gericht​[at]​romantikhotels.com
Internet: www.romantikhotels.com/sulz