Mörwald Romantik Hotel Schloss Grafenegg
Grafenegg

Willkommen in der Welt von Toni Mörwald

In der bedeutendsten Schlossanlage des romantischen Historismus in Österreich ist die Geschichte des Alpenlandes auf Schritt und Tritt zu spüren. So entstand die erste Siedlung auf Grafenegger Boden bereits vor mehr als 700 Jahren. Nur drei Generationen später wurde daraus ein befestigter Hof mit Ringmauer und Wassergraben, den einige Jahrzehnte später der heutige Namensgeber Ulrich von Grafenegg übernahm. 

Dies war aber nur von kurzer Dauer – die anschließende wechselhafte Besitzerfolge brachte viele Um- und Ausbauten mit sich, die noch immer die Geschichte der vergangenen Jahrhunderte erzählen. In der heutigen Zeit bietet das Schloss die passende Bühne für bedeutende Kulturereignisse, Ausstellungen und Besichtigungen.

Die perfekte Unterkunft finden Besucher im Mörwald Romantik Schloss Grafenegg mit direktem Blick auf das Schloss. Neun moderne Zimmer bieten höchsten Komfort und garantieren Gästen den Glanz längst vergangener Epochen. 

Kulinarische Begleitung und haubenprämierte Qualität

Für die kulinarische Begleitung sorgt einer der erfolgreichsten Köche des Landes: Gastgeber Toni Mörwald und seine Mannschaft versprechen haubenprämierte Qualität, regionale Zutaten und innovative Ideen gepaart mit herausragendem Handwerk. Fast drei Jahrzehnte ist der österreichische Drei-Haubenkoch und Unternehmer Mörwald inzwischen selbständig. 

Als Sohn der Landwirte und Weinbauern Anton und Erika Mörwald in Feuersbrunn am Wagram aufgewachsen, hat er die Natur sowie die Produktion von Wein, Lebensmitteln und Küche bereits von klein auf erlebt und diesen Kreislauf in der Landschaft und Region weiter aufgebaut. Begonnen wurde mit einem Wirtshaus sowie Restaurant. Hinzu kamen im Laufe der Zeit weitere Restaurants, ein Catering-Unternehmen, drei Hotelsund eine Kochschule. Mörwald hat in drei Jahrzehnten über 300 Profiköche ausgebildet, die heute in der ganzen Welt tätig sind. Toni Mörwald ist schon längst zu einer Art Marke geworden.

Mörwald ist einer der echten Unternehmer unter den österreichischen Gastronomen, der weit über den Tellerrand hinausblickt. Was man in seinen Restaurants bekommt, ist stets am Trend der Zeit, ohne modisch zu werden. Seine Rastlosigkeit lässt seine Unternehmen kaum altern, ständig arbeitet er an Verbesserungen und Neuerungen. Mehrere seiner Betriebe sind mit Michelin-Sternen und Gault-Millau-Hauben ausgezeichnet. Alle Unternehmen, die er selbst dirigiert oder mit denen er in Kooperation tritt, bieten weit Überdurchschnittliches: Vom Ambiente, über das Angebot bis hin zum Service.

Den Boden der Heimat nicht verlassen

Mörwald hat nie den Boden seiner Heimat verlassen und besteht darauf, dass er nie abgehoben von seinen Wurzeln agierte. Das zeigt sich auch in seinen Restaurants: statt Molekularküche eine Küche mit österreichischen Spitzenprodukten, international ja, aber so, dass man erkennt, wo man ist und isst. „Essenszeit ist Lebenszeit. Wer keine Zeit zum Essen hat, hat keine Zeit zum Leben“, sagt Mörwald. 

Unter der Marke Mörwald firmieren mehrere Restaurants. Zwei davon schmücken sich mit jeweils drei Hauben. Außerdem betreibt Mörwald die Hotels das Hotel am Wagram, die Villa Katharina und Schloss Grafenegg. Darüber hinaus kommen jährlich 2500 Gäste in seine Kochschule. 

Und daher genießen Feinschmecker und Weinkenner im Romantik Restaurant Schloss Grafenegg direkt am Eingang zum Schlossareal erlesene Kochkunst am Puls der Zeit. Für die passende Begleitung sorgt die Weinkultur des Hauses, die schon seit Generationen in der Familie Mörwald gepflegt wird. Hotelgäste frühstücken fürstlich auf der Sonnenterasse mit herrlichem Blick auf Schloss Grafenegg und den Park. Doch auch für den kleinen Hunger zwischendurch oder die Kaffeejause am Nachmittag bietet das Restaurant täglich frische Kreationen. Besucher, die lieber unter freiem Himmel in der Natur speisen, starten mit einem eigenen Picknickkorb in den Tag: Ob bei einem Spaziergang durch den herrschaftlichen Landschaftsgarten, an einem ruhigen Plätzchen unter Jahrhunderte alten Bäumen, direkt am Goldfischteich oder auf dem Rasen vor dem Schloss.


Essenszeit ist Lebenszeit. Wer keine Zeit zum Essen hat, hat keine Zeit zum Leben


Das Mörwald Romantik Schloss Grafenegg ist der perfekte Ausgangsort für Besuche der Weinbauregion Wagram- Kamptal und der nahe gelegenen Wachau. Als eines der bezauberndsten Flusstäler des Kontinents bietet die UNESCO-Weltkulturerbe-Region bedeutende Kunstschätze und ein vielfältiges Kulturangebot. Das Tor zur Wachau bildet die Stadt Krems, die mit ihren idyllischen und weitverzweigten Gassen, hervorragenden Weinen und mittelalterlicher Geschichte für Besucher viel zu bieten hat. Darüber hinaus laden in der Region international ausgezeichnete Weingüter zur Erkundung ein. Aktivurlauber entdecken die Gegend am besten zu Fuß auf dem Welterbesteig und schwelgen auf Veranstaltungen und bei Ausstellungen in Kunst und Kulinarik. Ein echter Höhepunkt Im Kalender ist dabei das Grafenegg Festival, das jedes Jahr unter der künstlerischen Leitung von Star-Pianist Rudolf Buchbinder auf dem Schlossareal stattfindet und zu den bedeutendsten Orchesterfestivals Europas zählt.


Herzlich willkommen bei Toni Mörwald in Grafenegg!


Mörwald Romantik Hotel Schloss Grafenegg

Toni Mörwald

Grafenegg 12
AT-3485 Grafenegg

Tel.: +43 (2735) 37275
Fax: +43 (2738) 2298 60

Mail: schloss-grafenegg@romantikhotels.com

Internet: www.romantikhotels.com/grafenegg